Freier Wald e.V.
Hauptstraße 21
Kallinchen
15806 Zossen

 

Bürgerbüro im
Haupthaus der
Gemeinde.
(Alte Schule)

Sprechzeiten:

Auf Anfrage
per Mail :

keinewind
kraftimwald@me.com

 


 

 

 

__________________

Hier geht es zur
Bundesinitiative der
Vernunftkraft ...

Hier geht es zur Vernuftkraft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  Baumfest 2011   2012   2013  2014   2015


2014,
IV. Traditionelles
Baumfest der BI Freier Wald

ein voller Erfolg...

Bereits zum vierten Mal pflanzte die BI Freier Wald e.V. am letzten Samstag in Kallinchen den Baum des Jahres. Diesmal stand eine der heimischen Laubbaumarten mit der höchsten Lebenserwartung im Mittelpunkt:
die Trauben – Eiche.
 

Bei der Baumfpflanzung zeigte  Zossens Bürgermeisterin Michaela Schreiber als Schirmherrin wieder einmal, dass sie sich nicht scheut, die Hände schmutzig zu machen. Den Segen erhielt der Baum sowohl vom Vertreter des Ortsbeirates Kallinchen, Wendelin Trautmann, der Leiterin der Oberförsterei Wünsdorf, Frau Lolk, der Leiterin für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sowie Naturschutz des Bundesforstbetriebes Havel-Oder-Spree, Frau Busch, unserer Baumprinzessin Anna und nicht zuletzt von der Bläsergruppe, unter Leitung von Klaus Vöckler.

Vor dem Fest02

Vor dem Fest -

Stellvertretend
für die vielen Helfer und Organisatoren

Wir sagen
Danke!
Der Vorstand

Deko
Die Traubeneiche ist gepflanzt
  • Baum des
    Jahres 2014
    ist die
    Trauben-Eiche
  • Zossens Bürgermeisterin Michaela Schreiber
    als Schirmherrin
    mit
    Detlef Gurczik
    dem Vorsitzenden
    BI Freier Wald e.V.

 

Sponsor und Schirrmherrin
Volles Haus
  • Zum 4. Baumfest
    Volles Haus, warmes Wetter
    und nette
    Gespräche...
  • Es wurden wieder
    die beliebten Vogelhäusenchen selbst gebaut. Aber auch Häkeln war angesagt...
Kinderbasteln
Baumprinzessin
  • Baumprinzessin Anna mit einer Königin der Lüfte geführt von
    Falknerin
    Marianne Gabriel

 

Viel Spaß und Unterhaltung hatten unsere zahlreichen Gäste aus Kallinchen und den umliegenden Ortschaften
mit Hannah, dem Beizvogelweibchen, Bienen, Honig und mehr mit Sven Baranowski, Wildprodukte und Forstpublikationen vom Bundesforstbetrieb Havel-Oder-Spree, Naturgemälde von Frau Sperling aus Kallinchen. Ein Zuschauermagnet war auch die Präsentation vom Zentraldienst der Polizei Wünsdorf mit Kampfmitteln und deren Belastung in unserer Region. Die Kinder hatten viele Möglichkeiten beim Basteln, Malen, Nistkastenbauen. Mit der Brockenhexe fuhr Bernhard die Besucher einige Runden durch das Dorf. Einen geistig-kulturellen Höhepunkt gestaltete  Professor Behnisch mit seinem Gesang “wo ist denn der Wind – ich sehe nur noch Räder?” Und nicht zuletzt haben viele Gäste beim Lied „unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ mitgesungen. Als besonderen Gast begrüßten wir dabei auch die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke.  Die Tombola versprach Spannung bis zuletzt. Allen örtlichen Unternehmen und Privatpersonen, die uns dabei mit attraktiven Preisen unterstützt haben, danken wir recht herzlich. Wir danken auch den Kindern der KITA Schöneiche, die mit ihren Bildern zum Thema „ein Baum“ unseren Festplatz dekorierten.

Impressionen von unserem Baumfest...

Bäume verbinden Menschen und schlagen Brücken. Wer heute einen Baum pflanzt, setzt Zeichen für die Zukunft. Wir danken allen, die sich an diesem Tage und zukünftig für den Schutz der Zossener Heide und ihren Fortbestand als zusammenhängendes schönes Landschaftsgebiet einsetzen.

Helga Ehresmann
BI Freier Wald e.V.

 

____________________________

 


Der Baum
des Jahres ist die
Trauben-Eiche...

Quelle:
Internetportal
Baum des Jahres

TraubenEiche

Trauben-Eiche
(Quercus petraea) Die Trauben-Eiche die langlebige Robuste !

2014 /Landträume:
Ein Artikel über
die Trauben-Eiche

Button Freier Wald