Freier Wald e.V.
Hauptstraße 21
Kallinchen
15806 Zossen

 

Bürgerbüro im
Haupthaus der
Gemeinde.
(Alte Schule)

Sprechzeiten:

Auf Anfrage
per Mail :

keinewind
kraftimwald@me.com

 


 

 

 

__________________

Hier geht es zur
Bundesinitiative der
Vernunftkraft ...

Hier geht es zur Vernuftkraft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  Schöneiche   Kallinchen   Töpchin   Motzen


Schöne Aussichten
_____________________________

Hier können Sie neben unserem geplanten Windparkvorhaben (s. oben) auch Bilder von schon existierenden Windkraftanlagen und Industrieanlagen anschauen. Desweiteren finden sie hier auch Fotomontagen die Ihnen helfen sollen sich die Größenverhältnisse von Windkraftanlagen gegenüber der Natur
und vorhandenen Bebauungen besser vorstellen zu können.

______________________________________________________________

Wind Madness

Quelle EPAW.org
windmadness

 

Der dazugehörige Film kann hier abgespielt werden.

______________________________________________________________

Windkraftanlagen im Wald (Planung bei Bärstadt/Schlangenbad)

Panorama BaerstadtAuch hier kann man schön erkennen wie weit die Windkraftanlagen über die Bäume heraus ragen. In der Fernsicht hat man oft auch noch das Vergnügen
auf weiter weg stehende Anlagen zu schauen. Die geplanten Anlagen sind auch hier 180 Meter hoch.

©Fotos: Montagen Internetseite:
http://www.naturpark-statt-windpark.de/Bilder%20Windpark.html

______________________________________________________________

Brennende Windkraftanlagen

Noch ein schönes Thema. Was passiert wenn Windkraftanlagen im Wald anfangen zu brennen und das vielleicht bei Waldbrandstufe vier?

Hier finden Sie Erlebnisberichte:

Link Hannoversche Allgemeine vom 02.01.2011

Link Brand einer WKA_Freiwillige Feuerwehr in Norden


______________________________________________________________

Hier noch eine
explodierende Windkraftanlage

 

Wie gut, dass Brandenburg ja ein verhältnismäßig windarmes Land ist - bloß -
warum baut man hier dann überhaupt so viele Windkraftanlagen?

 

 


Kurz & Knapp

Die Ökoindustrialisierung Deutschlands im Zeichen der erneuerbaren Energien, verändert unsere Naturland-schaften nicht nur nachhaltig, sondern
auch so schnell
wie nie zuvor!

Über das Erneuerbare-Energien-Gesetz fließen Hunderte von Milliarden Euro in Formen der Energiegewinnung,
die auf absehbare Zeit extrem unwirtschaftlich bleiben.
Was lange Spielerei der Ökobewegten war, ist heute eine Subventions-maschine für den ökoindustriellen Komplex, der
flächen-deckend die Natur dem Geschäft mit dem Klimawandel unterwirft;
dominiert wird dieser von Industriegiganten, die sich auf diese Weise auch noch ein grünes Mäntelein umhängen.

Es ist an der Zeit, eine neue Ökologie-bewegung zu gründen, die gegen diese Ökoprofitbewegung zu Felde zieht und realistische Kosten-Nutzen-Abwägungen trifft, statt eine subventionierte Ideologiewirtschaft zu betreiben.

Auszug
Wirtschaftswoche
Chefredakteur
Roland Tichy

In diesem Sinne
noch ein Zitat von Goethe

„Und denn, man muß
das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.
In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl
der Majorität, die auf seiner Seite ist.“

Button Freier Wald